Landschaftsschutzgebiete

Naturparks sind wegen der wertvollen Kulturlandschaft mit unterschiedlichen Ökosystemen geschützte Landschafträume, die für Tourismus und Erholungszwecke, aber auch als Öko - Korridore von Bedeutung sind.

Natura 2000

Das Netz Natura 2000 erfüllt die Vorgaben für die Europäische Union, die sich aus der Rio-Erklärung über Umwelt ergeben (1992). Zu seinen Aufgaben gehören die Erhaltung von Biodiversität durch den Schutz der wertvollsten und seltenen Naturkomponenten - die für ganz Europa von Bedeutung sind. Diese Schutzform ergänzt nicht nur das Landessystem für Schutz, sondern sie gibt sachliche Grundlagen zur Erhaltung des Naturerbes von biogeographischen Regionen auf dem Kontinent. Sie beruht auf der Auswahl (gemäß bestimmten Kriterien) und dem erfolgreichen Schutz von bestimmten Regionen.

Naturdenkmale

Zu Naturdenkmalen werden Naturgebilden in Form von einzelnen Objekten oder Gruppengebilden erklärt, welche von besonderem Natur- und Kulturwert, wissenschaftlicher, historischer und landschaftsprägender Bedeutung sind. Naturdenkmale werden durch individuelle Eigenschaften gekennzeichnet, welche sie von anderen Gebilden unterscheiden lassen (z.B. für Bäume eines gewissen Alters oder Stammdurchmessers).

Ökologische Nutzflächen

Geschützte ökologische Landschaftsbestandteile bedeuten eine der in unserem Land geltenden Schutzformen der Natur. Zu dieser Gruppe gehören restliche Bestände von Ökosystemen, die für Erhaltung der Biodiversität von Bedeutung sind.

Pflanzenartenschutz

Der Artenschutz betrifft wertvollste, seltene und einmalige Gebilde der Flora und Fauna an. In Polen stehen unter dem Artenschutz 584 Pflanzenarten, 90 Pilzarten und 732 Tierarten. 65% von Arten der wilden Flora und Fauna beziehen sich auf die Waldarten.