Gekennzeichneter Inhalt

LAGE

Die Oberförsterei Nowa Sól liegt im Westen Polens, an der Grenze von zwei Woiwodschaften, Lubuskie und Dolnośląskie; im südwestlichen Teil des RDLP Zielona Góra. Im Nordwesten grenzt sie an die Oberförsterei Zielona Góra, im Norden an die Oberförsterei Przytok, im Nordosten an die Oberförsterei Sława Śląska, im Südosten an die Oberförsterei Głogów (RDLP Wrocław), im Süden an die Oberförsterei Szprotawa und im Westen an die Oberförsterei Krzystkowice.

Das Gebiet der Oberförsterei Nowa Sól erstreckt sich auf:  Woiwodschaft Lubuskie im Kreis Nowa Sól mit den Gemeinden: Nowa Sól, Bytom Odrzański, Kożuchów, Nowe Miasteczko, Otyń, Siedlisko, und die Städte Nowa Sól und Kożuchów, Kreis Zielona Góra mit den Gemeinden: Nowogród Bobrzański, Świdnica und  Zielona Góra, im Kreis Żagań mit der Gemeinde Brzeźnica und im Kreis Wschowa in der Gemeinde Sława.

Die Oberförsterei besteht aus drei Planungsgebieten:

  • Przyborów - 7 928,86 ha
  • Kożuchów - 10 407,61 ha
  • Niwiska - 6 007,48 ha
  • Insgesamt - 24 343,95 ha

Der Flächenumfang der Oberförsterei Nowa Sól  beträgt 58 048 ha.

Die Wälder der Oberförsterei Nowa Sól gehören zu den Nadelwäldern Bory Zielonogórskie.  Der südliche Teil gehoert den Nadelwäldern Bory Dolnośląskie.

Aktuell ist die Oberförsterei Nowa Sól in drei Planungsgebiete und dreizehn Forstreviere geteilt:

● Planungsgebiet Przyborów:

1. Forstrevier Przyborów,

2. Forstrevier Odra,

3. Forstrevier Siedlisko,

4. Forstrevier Stany.

 

● Planungsgebiet Kożuchów:

1. Forstrevier Kiełcz,

2. Forstrevier Książ,

3. Forstrevier Mirocin,

4. Forstrevier Nowa Sól,

5. Forstrevier Solniki,

6. Forstrevier Tarnów.

 

● Planungsgebiet Niwiska:

1. Forstrevier Niwiska,

2. Forstrevier Jarogniewice,

3. Forstrevier Przylaski.

 

Zu der Oberförsterei Nowa Sól gehören auch:

● Baumschule Przyborów,

● Forstsamendarre in Siedlisko.

 

Im Tätigkeitsbereich der Oberförsterei befinden sich Naturobjekte mit dem überregionalen  Ansehen, wie Altwasser der Oder  und  Auwälder , sowie auch eine Stieleiche mit dem größten Umfang in den Staatsforsten.

Auf dem Gebiet der Oberförsterei in Nowa Sól wurde eine Start- und Landebahn eingerichtet, die bei Waldbrandbekämpfung und anderen Sondereinsätzen benutzt wird.